AUSTRIAN FASHION AWARDS 2021

Austrian Fashion Awards 2021 © Kasia Sosulski

 

Am Mittwoch, 3. November 2021 präsentierte die Austrian Fashion Association als Partnerin der Modeförderung des Bundes und der Stadt Wien die Gewinner der Austrian Fashion Awards für die besten österreichischen Nachwuchsdesigner.


Bestehend aus dem outstanding artist award für experimentelles Modedesign des BMKÖS und dem Modepreis der Stadt Wien zählen die offiziellen österreichischen Modepreise mit einer Gesamtdotation von insgesamt bis zu EUR 20.000,- zu den bedeutendsten und höchstdotierten Design-Auszeichnungen in Österreich.


In der von Miriam Hie moderierten Preisverleihung, verkündete Mag.a Olga Okunev, Referatsleiterin Sektion IV Kunst und Kultur beim Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, dass PETAR PETROV mit dem outstanding artist award für experimentelles Modedesign des BMKÖS ausgezeichnet wird.
Mag.a Veronica Kaup-Hasler, amtsführende Stadträtin für Kultur und Wissenschaft verlieh den Modepreis der Stadt Wien an Jojo Gronostay mit seinem Label DEAD WHITE MEN´S CLOTHES.

 

Camille Boyer / AFA, Petar Petrov, Mag.a Olga Okunev © Thomas Lerch

Mag.a Veronica Kaup-Hasler, Camille Boyer / AFA, Jojo Gronostay / DEAD WHITE MEN´S CLOTHES © Thomas Lerch

Die Auswahl der Preisträger_innen wurde von unabhängigen Jurys getroffen, die mit einem interdisziplinär zusammengesetzten Kreis ausgewiesener nationaler und internationaler Expert_innen aus den Bereichen Design, Kommunikation und Mode besetzt war:

Das diesjährige Gewinner-Label des outstanding artist award für experimentelles Modedesign des BMKÖS wurde von einer nationalen Jury bestimmt:

  • Susanne Bisovsky, Designerin
  • Elvyra Geyer, Mitgründerin Creative Headz und Veranstalterin Vienna Fashion Week
  • Kira Stachowitsch, Co-Founderin und Chefredakteurin, INDIE Magazine
  • Monica Titton, Senior Scientist an der Universität für angewandte Kunst Wien, Modeklasse

 

Den Preisträger des Modepreis der Stadt Wien 2021 bestimmte eine internationale Jury bestehend aus

  • Anaïs Lafarge, Mitgründerin und -inhaberin des Pariser Concept Stores The Broken Arm
  • Sara Sozzani Maino, stellvertrende Chefredakteurin Vogue Italia und Leiterin Vogue Talents
  • Max Scharnigg, Stilredakteur und Kolumnist, Süddeutsche Zeitung
  • Martina Tiefenthaler, Chief Creative Officer, Balenciaga

 

PETAR PETROV zeigte seine aktuellsten Kollektionen als Modefilme im Kino des Belvedere 21, Jojo Gronostay präsentierte sein Label DEAD WHITE MEN´S CLOTHES in Form einer musikalischen Performance mit Künstler_in Tony Renaissance.

Neben den Gewinnern des outstanding artist award für experimentelles Modedesign des BMKÖS und des Modepreis der Stadt Wien inszenierten Designer_innen, die im Jahr 2020 mit Förderungen der Austrian Fashion Association, bzw. des BMKÖS bedacht wurden, ihre Kollektionen im Rahmen eines multimedialen Parcours in von ihnen selbst entwickelten Formaten: amaaena, Anna Sedlmayr, Carolin Holzhuber, Christoph Rumpf, Florentina Leitner, HISU PARK, Marie c., Matthias Winkler, MIT STRESS, Natalie Zipfl, René Scheibenbauer.

Neben Filmscreenings und Installationen waren die Gäste dazu eingeladen, Live-Vorführungen an Models und Performances zu erleben und damit in die Arbeitswelt und Ästhetik der unterschiedlichen Designpositionen einzutauchen.

 

Foto oben: Showcase Florentina Leitner © Kasia Sosulski