HOW TO FASHION with Christina Seewald

 

Die gebürtige Grazerin Christina Seewald studierte am Central Saint Martins College of Art and Design in London, wo sie ihren Bachelorabschluss in Textildesign und im Anschluss ihren Master in Fashion for Knitwear machte.

Nach Stationen bei u. a. Lena Hoschek, Tata Naka und Helen Lawrence gründete sie 2019 ihr Stricklabel unter eigenem Namen, das gleichermaßen für Raffinesse und Qualität steht, jedoch auch provokant sein will.

Indem sie feinste Garne und perfekte Schneiderkunst miteinander kombiniert, will Seewald moderne Strickwaren schaffen und diese in einen zeitgemäßen, radikalen Look übersetzen. Im Fokus stehen dabei traditionelle Herangehensweise und zeitgenössische Strickkunst mit einem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit.

Christina Seewald bezieht sich in ihren Kollektionen auf soziopolitische Themen. Im Vordergrund steht dabei das Zusammenspiel von weiblicher Verletzlichkeit und selbstbestimmtem Feminismus, das als Symbiose in ihrem Label verkörpert wird.

HOW TO FASHION with Christina Seewald wurde von der Austrian Fashion Association produziert und in Kooperation mit der Wirtschaftsagentur Wien realisiert, die Christina Seewald im Rahmen ihres Förderprogramms creative_pioneer 2019/2020 unterstützt hat und ihr durch das creative Studio-Programm eine Teilnahme am DACH Showroom Fall Winter 20/21 ermöglicht hat.

Christina Seewald wurde 2020 mit dem Modepreis der Stadt Wien ausgezeichnet

 

Credits:

Producer: Austrian Fashion Association
Executive Producer: Camille Boyer / AFA
Director: Jakob Kubizek / Jenseide
Interview & Coordination: Stephanie Rugel / AFA
Camera: Robert Oberzaucher / Jenseide
Production: Jenseide
Sound Design: Martin Mitterstieler
Graphic Design: studio VIE
Additional Footage: Sebastian Lang

Photography: Ottilie Landmark

 

Vielen Dank an die Wirtschaftsagentur Wien für ihre Unterstützung von HOW TO FASHION with Christina Seewald.­­

 

 

 

HOW TO FASHION with Glein

HOW TO FASHION with Glein

 

Glein ist eine junge Wiener Marke für hochwertige Alltagsprodukte, die von Produktdesigner Sebastian Leitinger gegründet wurde.

Sämtliche Produkte – Mode, Accessoires und Möbel – werden im Wiener Atelier von Glein designt, verwendet werden dafür nur beste Materialien aus nachhaltiger Erzeugung die Mensch, Tier und Umwelt respektieren. Alle Produkte werden unter höchsten ökologischen und sozialen Standards in enger Zusammenarbeit mit ausgewählten Werkstätten in Europa gefertigt.

Da Glein auf konventionelle Handelsspannen verzichtet, um seine Produkte trotz hoher Material- und Herstellungskosten so preiswert wie möglich anzubieten, wird das Sortiment nur direkt im eigenen Atelier und Shop in Wien und online verkauft.

HOW TO FASHION with Glein wurde von der Austrian Fashion Association produziert und in Kooperation mit der Wirtschaftsagentur Wien realisiert, die Glein 2017/18 im Rahmen ihres Förderprogramms creative_pioneer unterstützt hat.

 

Credits:

Producer: Austrian Fashion Association
Executive Producer: Camille Boyer / AFA
Director: Jakob Kubizek / Jenseide
Interview & Coordination: Stephanie Rugel / AFA
Camera: Robert Oberzaucher / Jenseide
Production: Jenseide
Sound Design: Martin Mitterstieler
Graphic Design: studio VIE

 

 

 

HOW TO FASHION with amaaena

HOW TO FASHION with amaaena

 

 

Anna Menecia Antenete Hambira ist gerade dabei, ihr Unisex-Label //amaaena// zu gründen und spricht im Rahmen von HOW TO FASHION über gesellschaftspolitische Verantwortung.

Die Modedesignerin mit namibischen und deutschen Wurzeln will durch ihre Arbeit marginalisierten Gruppen wie BIPOC und LGBQT nicht nur Sichtbarkeit verschaffen, sondern allen Menschen, unabhängig von ihrer Konfektionsgröße, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Hautfarbe Stolz und Selbstbewusstsein vermitteln.

Für ihre derzeit entstehende Kollektion //_ I_OWN MY LIGHT PINK_// wurde sie 2020 durch das Förderungsprogramm AFA support der Austrian Fashion Association unterstützt und war Teil des Programms Founders Lab – Creative Industries der Wirtschaftsagentur Wien.

Neben ihrer Arbeit als Modedesignerin arbeitet Anna Menecia Antenete Hambira auch als Künstlerin und Kreativdirektorin in Wien.

 

Credits:

Producer: Austrian Fashion Association
Executive Producer: Camille Boyer / AFA
Director: Jakob Kubizek / Jenseide
Interview & Coordination: Stephanie Rugel / AFA
Camera: Robert Oberzaucher / Jenseide
Production: Jenseide
Sound Design: Martin Mitterstieler
Graphic Design: studio VIE
Additional Footage: Benjamin Skalet, Julian Lee Harather
Photography: Dora Galyas

Vielen Dank an die Wirtschaftsagentur Wien für ihre Unterstützung von HOW TO FASHION with amaaena!